Das neue Kulturmagazin der Schweiz

Edition Frida wurde 2018 von Brigitte und Mathias Balzer gegründet. Der Verlag publiziert journalistische Texte und Filme zu kulturellen Themen. Nun lanciert die Edition ihr bisher grösstes Projekt: Das Online-Kulturmagazin «FRIDA».

Wir berichten über das Kulturleben in der Deutschschweiz. Unsere Themenpalette ist weit gefächert: Wir sind Freunde der Kunst, des Theaters, der Literatur und der Musik. Aber genauso beschäftigen uns die Themen der Zeit: der Klimawandel, das Verhältnis von Kultur und Natur, Fragen der Gleichberechtigung jeglicher Art, die Kulturpolitik der Zukunft, das Zusammenleben der Generationen.

«FRIDA» ist nicht nur journalistisches Medium, sondern auch Plattform. Literatinnen und Literaten, Künstlerinnen und Künstler, Musikerinnen und Musiker erhalten bei uns Platz für Texte, Essays und Kommentare, für Bilder, Videos oder Sound-Files.

Mathias Balzer, Autor und Gründer des FRIDA Magazins un des Verlags Edition Frida.

Mathias Balzer

Leitungsteam

(1967) ist Mitbegründer und Ko-Leiter des Magazins FRIDA. Er schreibt über Kunst, Theater, Kulturpolitik und Gesellschaftsthemen. Er arbeitete zuvor als Kulturredaktor bei der «bzBasel». Von 2012 bis 2016 leitete er die Kulturredaktion der «Südostschweiz» in Chur. Zuvor war er in verschiedenen Funktionen im Theater- und Veranstaltungsbereich tätig: als Mitbegründer des Theater Alpodrom, als Dramaturg und Redaktor am Theater Chur. Von 2013 bis 2019 war er Mitglied der Jury des BAK für die Schweizer Theaterpreise, in der Saison 2021/22 Mitglied der Fachjury für das Berliner Theatertreffen.

+41 079 768 97 72

Brigitte Balzer, Gründerin des Verlags Edition Frida und des online Kulturmgazins FRIDA.

Brigitte Balzer

Leitungsteam

ist Mitbegründerin und Ko-Leiterin des Magazins und zuständig für Finanzen und Administration. Sie leitet das Kulturbüro der Edition Frida, spezialisiert auf Administrationen, Fundraising und Produktionsleitungen im Kulturbereich. Brigitte Balzer ist seit Beginn der Neunzigerjahre im Kulturbereich tätig, Mitbegründerin des Alpodrom Theaters, der «Palace Bar» in Chur, des Gast- und Kulturhauses «Marsoel» in Chur und Gründerin der Edition Frida. Sie ist auch im Leitungsteam des Jungen Theater Graubünden, das 2016 mit dem renommierten Schweizer Theaterpreis ausgezeichnet wurde.

079 204 02 85

Helena Krauser, Redaktorin beim FRIDA Magazin.

Helena Krauser

Redaktorin

ist 1993 in Lauf an der Pegnitz (DE) geboren und studierte Kunstgeschichte und Germanistik an der Universität Basel. Neben dem Studium arbeitete sie auf verschiedenen Basler Redaktionen und im Kulturbereich. Von 2018 bis 2022 war sie bei der «bzBasel» Redaktorin im Ressort Basel-Stadt. Seit 2020 ist sie Mutter. Bei FRIDA schreibt sie vor allem über Literatur und Theater sowie kulturpolitische Themen und gesellschaftliche Fragestellungen.

Alle Artikel von Helena Krauser
Luis Balzer, Art Direction & Social Media für FRIDA Magazin.

Luis Balzer

Art Direction & Social Media

hat «Cast – Audiovisual Media» an der Zürcher Hochschule der Künste Zürich (ZHdK) studiert und im Juni 2018 seinen Bachelor in Design abgeschlossen. Für seine Abschlussarbeit «Hanshi Charlie», ein Film für Edition Frida, wurde er als ADC Switzerland Student of the year nominiert. Von 2018 bis 2020 arbeitete er als Content Creator bei der Artsnext GmbH in Zürich, seit 2020 bei der Social Media-Agentur Monami in Zürich als Junior Art Director. Daneben freiberufliche Arbeiten in Motion- und Grafikdesign, Videoproduktion und Event-Organisation im Kulturbereich. Luis ist Mitbegründer des «Alpodrom Festival for Electronic Music and Arts». Zurzeit lebt und arbeitet er in Berlin und macht eine Weiterbildung in 3D Animation & VFX am SAE Institute.

Chris Hunter, Kurator beim FRIDA Magazin.

Chris Hunter

Kurator

arbeitet als freischaffender Künstler in Basel und Graubünden und als freier Kunstvermittler am Kunstmuseum Olten. Er ist Mitglied des Künstler-Kuratorinnen-Kollektivs Dr. Kuckucks Labrador. Kuratorische Tätigkeit u.a. im Kasko Basel und für das International Performance Festival Giswil. Hunter ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des Jungen Theater Graubünden und steht bei den jüngsten Theaterarbeiten von Les Reines Prochaines and Friends* auf der Bühne und sorgt für die Ausstattung. 2017 erhielt er den Förderpreis des Kantons Graubünden, 2018 den Somedia Kunstpreis, 2019 schloss er den MA fine Arts am Institut Kunst Basel ab.

Unsere freien Mitarbeiter:innen

Mathis Neuhaus, Autor beim FRIDA Magazin.

Mathis Neuhaus

Autor

geboren 1991, hat Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste in Berlin und Kulturpublizistik an der Zürcher Hochschule der Künste studiert. Seit 2019 ist er Redaktionsmitglied des Magazins zweikommasieben, das sich der Dokumentation zeitgenössischer Musikproduktion verschrieben hat. Mathis Neuhaus arbeitet ausserdem im Audience Development vom Schauspielhaus Zürich und ist darüber hinaus mitverantwortlich für das musikalische Programm und Profil des Theaters.

Alle Artikel von Mathis Neuhaus
Jana Avanzini, Autorin beim FRIDA Magazin.

Jana Avanzini

Autorin

ist 1986 in Nidwalden geboren und ebenda aufgewachsen. Nach einem Jahr in der Schweizer Armee arbeitete die Theaterwissenschaftlerin und Germanistin als Redaktorin in Fernsehen und Regionaljournalismus. Sie ist für verschiedene Institutionen und Festivals als externe Expertin und Jury-Mitglied tätig, darunter Pro Helvetia und die Künstlerbörse Thun. Seit 2018 arbeitet sie als freie Journalistin – unter anderem für die Republik, NZZ Folio, Reportagen oder Kultz –, als Autorin und Theaterschaffende, zuhause in Luzern.

Alle Artikel von Jana Avanzini
Felix Benesch, Autor beim FRIDA Magazin.

Felix Benesch

Autor

wuchs in St. Moritz und Chur auf, wo er sich nach dem Lehrerseminar als Journalist und in verschiedenen Funktionen am Theater ausprobierte. Nach einigen Jahren als Regieassistent am Burgtheater Wien war er Regisseur unter anderem in Wien und am Schauspielhaus Zürich. Seit 2000 schreibt er Drehbücher für Spielfilme, Krimis und Serien im Auftrag verschiedener TV-Sender in Deutschland und der Schweiz, auch für Kino und Theater. Er kennt das Handwerk des Erzählens aus den unterschiedlichsten Zusammenhängen, von der sogenannten Hochkultur über den «Tatort» bis zu Action-Serie und industriell produzierter Daily Soap. Felix Benesch lebt heute mit Familie in Leipzig. Für FRIDA schreibt er über die Wechselwirkung zwischen Erzählung, Narrativen und Wirklichkeit.

Alle Artikel von Felix Benesch
Autor Benjamin von Wyl.

Benjamin von Wyl

Autor

geboren 1990, Studium Geschichte und Germanistik an der Universität Basel. Seit 2016 ist Benjamin von Wyl freier Journalist, unter anderem für die «WOZ», «Swissinfo» und «Medienwoche». 2017 ist sein Debütroman «Land ganz nah» bei lectorbooks erschienen. Sein zweiter Roman «Hyäne – eine Erlösungsfantasie» wurde 2021 mit dem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet. Im Spätsommer 2022 erscheint «In einer einzigen Welt», dort erzählt ein Pilz. Benjamin von Wyl ist lebenslänglich Aargauer und lebt in Basel.

Alle Artikel von Benjamin von Wyl
Valeria Heintges, Autorin beim FRIDA Magazin.

Valeria Heintges

Autorin

1968 in Düsseldorf geboren, lebt seit 2010 in Zürich. Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie in Münster/Westfalen und Freiburg/Breisgau. Kulturredakteurin in Dresden und St. Gallen mit Schwerpunkten Theater, Literatur und Natur. Seit 2017 selbständig. Schreibt unter anderem für nachtkritik.de, Theater heute, NZZ am Sonntag und die Titel der CH Media-Gruppe. 2016 bis 2018 Mitglied der Jury der Solothurner Literaturtage, seit 2022 Jurorin für das Berliner Theatertreffen.

Alle Artikel von Valeria Heintges
Samuel Herzog, Autor beim FRIDA Magazin.

Samuel Herzog

Autor

geboren 1966, führte einen unabhängigen Kunstraum mit Küche, gab Mikrozeitschriften heraus, betreute einen Kleinstverlag und war als Begleiter von Liegewagen in Europa unterwegs. Heute bewegt er sich im Grenzbereich von Kunst, Literatur und Journalismus. Er schreibt über seine Reisen, auch wenn sie ihn manchmal nur auf das Dach seines Wohnhauses führen, beschäftigt sich mit kulinarischen Themen und widmet sich literarisch-künstlerischen Projekten wie der fiktiven Insel Lemusa.

Alle Artikel von Samuel Herzog
Köbi Gantenbein, Autor beim FRIDA Magazin.

Köbi Gantenbein

Autor

hat die Zeitschrift «Hochparterre» mitgegründet und ist heute deren Verleger. Er schreibt für FRIDA über Architektur und Landschaft. Er ist Musikant im Orchester «Bandella delle Millelire» und schreibt für FRIDA über zeitgenössische Volksmusik. Gantenbein präsidiert die Kulturkommission des Kantons Graubünden und den Bündner Literaturpreis.

Alle Artikel von Köbi Gantenbein
Autorin Tamara Funck.

Tamara Funck

Autorin

arbeitet als freie Journalistin in Basel. Zurzeit ist sie mit ihrer Familie auf Reisen. Ab August 2022 wird sie für FRIDA schreiben.

Alle Artikel von Tamara Funck
Valerio Meuli, Autor beim FRIDA Magazin.

Valerio Meuli

Autor

ist in Graubünden aufgewachsen. 2016 ist er nach Basel gezogen, wo er heute Geschichte im Master studiert. Nebenbei ist er journalistisch tätig, schreibt vor allem für das Kulturmagazin «Musik&Theater». In FRIDA wird er über Popmusik schreiben.

Alle Artikel von Valerio Meuli
Arzjie Asani, Autorin beim FRIDA Magazin.

Arzije Asani

Autorin und Filmemacherin

wuchs im Rheintal (SG) auf und zog für ihr Studium nach Zürich. An der ZHdK studierte sie Cast - audiovisuelle Medien. Sie arbeitet heute als Redakteurin/Produzentin beim SRF und ist nebenbei als freischaffende Journalistin und Filmemacherin tätig. Ihre Filme und Texte drehen sich meistens um die Themen Feminismus und Migration.

Alle Artikel von Arzije Asani
Jost Auf der Maur, Autor beim FRIDA Magazin.

Jost Auf der Maur

Autor

1953*, in St. Gallen aufgewachsen, Klosterschüler, Reporter der alten Schule, mehrfach ausgezeichnet für seine Arbeit im In- und Ausland, Buchautor (u.a. «Die Schweiz unter Tag»; «Xavier Mertz, verschollen in der Antarktis»; «Söldner für Europa»), lebt in Chur.

Alle Artikel von Jost Auf der Maur
Avi Slimann, israelischer Filmemacher und Fotograf, FRIDA Magazin.

Avi Sliman

Fotograf und Filmemacher

geboren 1981 in Israel, lebte mehrere Jahre in London, wo er Architektur studierte. Vor dem Abschluss zog es ihn jedoch zum Medium Video. Zurück in Israel liess er sich zum Filmer ausbilden, seit 2015 lebt er mit seiner Familie in der Schweiz, Buchen im Prättigau, und führt eine Einzelfirma für Video- und Fotografie. Er arbeitet u.a. regelmässig für Engadin Art Talks, Jazzclub Moods in Zürich und das Theater Chur. Zudem realisiert er derzeit eine Videoserie über Handwerker:innen in Graubünden, die von FRIDA-Magazin koproduziert wird. https://avislimanphotography.com.

Alle Artikel von Avi Sliman
Roland Schmid, Autor für das FRIDA Magazin.

Roland Schmid

Fotograf

wurde 1966 mit der Kamera in der Hand in Basel geboren. Er absolvierte ein Fotografenlehre bei Hugo Jaeggi und arbeitet seither als selbständiger Fotograf, vor allem im Pressebereich. Er ist unabhängig und interessiert sich hauptsächlich für Themen im Zusammenhang mit sozialpolitischen Angelegenheiten und den Folgen von Kriegen. Er berichtet aus der Schweiz und aus Osteuropa und Asien. Schmid wurde mehrfach ausgezeichnet, 2021 erhielt er einen World Press Photo Award.